Wachsverfahren

  • slide

    Wir verarbeiten Ihre Altwaben oder Wachsblöcke zu goldgelben Mittelwänden.

  • slide

    Mit dem Halbautomaten werden die Kunstwaben gewalzt und sind somit sehr elastisch. Die Kunstwaben eignen sich auch gut zum Kerzen drehen.

  • slide

    Die Altwaben werden mit dem Dampfgenerator erhitzt und geschmolzen und in einem Schleuderverfahren wird der Wachs gewonnen. Die Wachsausbeute beträgt über 95%. Der Treber ist trocken und nicht mehr klebrig und hat einen Restwachsgehalt von weniger als 5%.

  • slide

    Im Wachsschmelz und Entseuchungskessel wird der Wachs auf 125°C erhitzt und über Nacht auf 80°C abgekühlt, so dass sich der Schmutz absetzten kann.

  • slide

    Diese Maschine erzeugt aus flüssigem Bienenwachs endlose Wachsbänder. Das Wachsband wird auf abnehmbare Rollen von ca. 30 kg aufgewickelt.

  • slide

    Mit der halbautomatischen Kunstwabenwalzmaschine werden die auf der Wachsbandmaschine hergestellten Wachsbänder zu Mittelwänden ausgewalzt, und auf der angebauten Schneidemaschine der Breite und Länge nach auf Mass geschnitten.

  • slide

    Das Höhenmass der Waben wird mechanisch eingestellt, und das Breitenmass digital.

  • slide

    Die gewalzten Mittelwände bleiben auch bei niedrigen Temperaturen elastisch.

  • slide

    Die fertigen Mittelwände werden für den Kunden zum abholen bereitgestellt. Nach Kundenwunsch werden auch Wachsblöcke hergestellt.

  • slide

    Ab 20 kg verarbeiten wir Ihr eigenes Bienenwachs zu neuen Mittelwänden.

Familie
Fritz + Margrit Richli-Albisser
Sonnhalde
6102 Malters

Telefon 041 497 00 66
Natel 079 397 40 81
fritz.richli@bluewin.ch